HOCHSCHULZERTIFIKAT | MEHR ALS EINE WEITERBILDUNG

Certified Virtual Event Manager|in

Sie planen eine virtuelle Veranstaltung und sind auf der Suche nach Ideen und einem konkreten Plan, wie Sie Keynote, cokreative Veranstaltungsformate und Co. in Ihrem virtuellen Event umsetzen?
Dann ist die Weiterbildung Certified Virtual Event Manager|in die richtige für Sie!

Komprimiertes Know-how und Do-how von Experten für virtuelle Events Praxisbeispiele zeigen Ihnen die Best Practice Cases, aber auch die Dont’s bei der Konzeption, Planung, Umsetzung und Nachbereitung Ihrer virtuellen Veranstaltung.

Bildungsanbieter:  VICTORIA | Internationale Hochschule

Inhalte

Modul 1 | Basic Virtual Event Design

In Modul eins von vier zum Certified Virtual Event Manager|in lernen Sie die Grundlagen von virtuellen Veranstaltungen kennen. Sie kennen Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Bezug auf Präsenzveranstaltungen und hybride Veranstaltungen. Und wissen um die Besonderheiten in der Konzeption, Planung, Umsetzung und Nachbereitung von virtuellen

Modul 2 |  Theorie & Psychologie virtueller Veranstaltungen  

In Modul zwei von vier zum Certified Virtual Event Manager|in erlernen Sie in einem Deep Dive die medientheroetischen & -psychologischen Grundlagen über virtuelle Veranstaltungen. Sie kennen nach erfolgreichem Modulabschluss die relevanten pädagogischen Aspekte, die es bei virtuellen Events zu berücksichtigen gilt und können diese Learnings in Rahmen Ihres Veranstaltungsmanagements anwenden und kennen die Auswirkungen auf Konzeption, Planung, Umsetzung, Nachbereitung

Modul 3 | Tools & Software für virtuelle Veranstaltungen 

In Modul drei von vier zum Certified Virtual Event Manager|in lernen Sie die wichtigsten Tools und Lösungen für die Umsetzung ihrer virtuellen Veranstaltungen kennen. Sie erhalten einen Überblick über Software und Hardware, die Sie im Rahmen ihres virtuellen Events nutzen können (IT, VR- & AR-Integration) und kennen die wesentlichen Unterschiede und Anwendungsbereiche für Studioproduktionen und At-Home-Produktionen.

Modul 4 |  Multimedia Konzeption & Realisation 

In Modul vier von vier zum Certified Virtual Event Manager|in erhalten Sie Einblicke in die Content- und Videoproduktion für ihre virtuelle Veranstaltung. Sie lernen, wie Sie das Design und die Usability ihres virtuellen Events gestalten und sind in der Lage diese Kenntnisse in einer smarten Regieplanung abzubilden.


 

Ihre  Referentin: Juliane Prütz (M.A.)

Juliane Prütz ist selbstständige Strategieberaterin und seit über 10 Jahren in der Live Kommunikation tätig. Sie berät Kunden im Bereich digitaler Strategien. Ihre Vorträge beschäftigen sich mit den Megatrends, der neuen Arbeitswelt und der voranschreitenden Digitalisierung. Für die studierte Wirtschaftswissenschaftlerin steht nicht die Vermittlung von Wissen im Vordergrund, sondern das Erleben von neuen Methoden und Mindsets. Als Geschäftsführerin leitet sie die Agentur evelife marketing, eine Event Agentur mit Sitz in Berlin.

 

 

Zusätzliche Informationen

Für wen?

Veranstaltungsmanager|innen in Unternehmen, Assistenzkräfte, Sekretär|innen, Projektleiter|innen, die Veranstaltungen planen, organisieren oder umsetzen.

Vorkenntnisse

Vorkenntnisse Veranstaltungsmanagement (Konzeption, Planung, Umsetzung, Nachbereitung) sind empfehlenswert

Lernform

Live-Websessions

Lernzeiten

3 Monate, 12 x 3 Stunden 16.00-19.15
auch als Inhouse Präsenz Seminar als Blockwoche buchbar

Abschluss

Teilnahmebescheinigung plus Hochschulzertifikat nach Anfertigung einer Case Study (max. 15 Seiten) mit 10 Credit Points (ECTS)

Start

Oktober 2022

Termin passt nicht?

Hier für Updates eintragen

 2.500,00

Ratenzahlung möglich

Sie haben Fragen?

Ich freue mich Sie zu beraten

Guillermo Ribes Vicente | Leitung VICTORIA Academy

Schreiben Sie mir auf WhatApp

Unverbindliche Reservierung

Gerne reservieren wir Ihnen kostenlos und unverbindlich einen Seminarplatz.

Um Ihr Anliegen bearbeiten zu können ist die Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten notwendig. D.h. bei Absenden des Kontaktformulars willigen Sie ein, dass Ihre Daten verarbeitet werden. Ihre Daten werden nach Zweckwegfall gelöscht. Sie können (siehe Art 21 DSGVO) gegen die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit Widerspruch einlegen.